Schloss Neuschwanstein Schloss Neuschwanstein

Königsschlösser im Allgäu

Kultururlaub in Bayern

Im Altstadthotel "Zum Hechten" erleben Sie einen unvergesslichen Kultururlaub in Bayern. Mitten in der Altstadt gelegen, ist das Hotel ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge rund um Füssen. Historische Museen, Burgen und Schlösser im Allgäu geben Ihnen Einblick in das Leben der Wittelsbacher. Mit eindrucksvollen Geschichten und prunkvoller Einrichtung begeistern die Sehenswürdigkeiten jeden einzelnen Besucher.

Schloss Neuschwanstein, Schloss Hohenschwangau und Schloss Linderhof sind nur drei der beliebten Ausflugsziele im Allgäu. Begeben Sie sich mit uns auf die Spuren König Ludwigs II. und erleben Sie eine märchenhafte Reise in den Königsschlössern Bayerns!

Schloss Neuschwanstein - eines der bekanntesten Bauwerke der Welt

Es gibt immer noch Menschen, die behaupten, das Original stünde im Disneyland! Ein für alle Mal: Das ist falsch! Das Original befindet sich keine 4 km von Füssen entfernt!

Natürlich waren es nicht die Illusionisten aus Disneyland oder Las Vegas, sondern der bayerische König Ludwig II, der ab 1868 seinen Traum eines Märchenschlosses im Stil der alten deutschen Ritterburgen realisieren ließ: Schloss Neuschwanstein. Das eindrucksvolle Bauwerk thront 200 Meter über dem Tal auf einem Felsen und zeigt bereits von Weitem was die Besucher erwartet: einen Ausflug in eine märchenhafte Traumwelt.

König Ludwig II - Der Märchenkönig von Bayern

Der Mythos bildete sich schon zu Lebzeiten des Königs. "Ein ewig Rätsel will ich bleiben mir und anderen" hatte Ludwig einst seiner Erzieherin geschrieben, und dieses Rätselhafte fasziniert die Menschen noch heute. Seine Schlösser, die nie ein Fremder betreten sollte, wurden seit dem Tode Ludwigs II. von mehr als 50 Millionen Menschen besucht. Sie sind steinerne Zeugen der idealen Gegenwelt, die der König sich in Abwendung von der Gegenwart errichtete. An dem Versuch der Selbstverwirklichung im Historischen, im Poetischen und im Idealen ist Ludwig II. schließlich gescheitert. Er zog den Tod wohl der Rückkehr in die Wirklichkeit vor.

Eine der meistbesuchten Burgen Europas

Sieben Wochen nach dem Tod König Ludwigs II. wurde Neuschwanstein 1886 dem Publikum geöffnet. Der menschenscheue König hatte die Burg erbaut, um sich aus der Öffentlichkeit zurückzuziehen - jetzt wurde sein Refugium zum Publikumsmagneten.

Neuschwanstein gehört heute zu den meistbesuchten Schlössern und Burgen Europas. Aufgrund seiner märchenhaften Architektur, eingefügt in das malerische Örtchen Schwangau, ist das Bauwerk ein absolutes Muss für Touristen. In den Innenräumen von Schloss Neuschwanstein können Besucher die prunkvolle Einrichtung, inspiriert von mittelalterlichen Sagen und Bühnenstücken Richard Wagners, bestaunen. 1,3 Millionen Menschen jährlich besichtigen "die Burg des Märchenkönigs". Im Sommer drängen sich im Durchschnitt täglich mehr als 6000 Besucher durch Räume, die für einen einzigen Bewohner bestimmt waren.

Die Eintrittskarten sind im Ticketcenter Hohenschwangau erhältlich. Informationen zu den Preisen und Öffnungszeiten finden Sie in unserem Besucherguide.

Schloss Hohenschwangau

Falls Sie nach der Schlossbesichtigung mehr über den Märchenkönig wissen möchten, können Sie auch im nahe gelegenen Schloss Hohenschwangau an einer Führung teilnehmen. In der ehemaligen Burg Schwanstein erfahren Sie interessante Hintergrundinformationen zur Kindheit Ludwigs II. 1832 - 1836 ließ Kronprinz Maximilian von Bayern die einst verfallene Burg im neugotischen Stil wiederaufbauen. Sie wurde zur Kinderstube der späteren Könige Ludwig II. und Otto.

Schloss Hohenschwangau wurde von Maximilians Kunstlehrer, dem Architekten und Theater-Maler Domenico Quaglio als romantisches Wohn-Schloss gestaltet. Große und wunderschöne Wandgemälde schmücken den Festsaal, das Orientzimmer von Königin Marie, das Hohenstaufenzimmer, den Tasso-Raum, der König Maximilian und Ludwig II. als Schlafzimmer diente, und das Schreibzimmer von Marie.

Die Wandgemälde in Maries Schreibzimmer, dem "Berchtazimmer" erzählen die Sage von der Geburt Karls des Großen in der Reismühle von Gauting in der Ammersee-Region.

Besichtigung von Schloss Hohenschwangau:

Das Schloss, heute Eigentum des Wittelsbacher Ausgleichsfonds, kann nur im Rahmen einer ca. 35 Minuten dauernden Führung besichtigt werden.

Schloss Linderhof

Rund 45 Kilometer von Füssen entfernt liegt das kleinste Schloss Ludwigs II. umgeben von einem malerischen Schlosspark mit Wasserspielen, der Venusgrotte und dem maurischen Kiosk bildet es ein malerisches Ensemble.

Neben dem durch Kindheitserlebnisse vertrauten Schwangau war es vor allem das „Graswangtal“, das Ludwig schon als Kronprinz wiederholt bei Ausflügen von Hohenschwangau aus kennengelernt hatte. Sein Vater, König Maximilian II. besaß dort in „Linderhof“ ein Jagdhaus. Mit dem 1878 fertiggestellten Schloss, dem einzigen, das Ludwig II. vollendet und bewohnt hat, wurde der Geist des Rokoko wieder lebendig.

Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten des kunstvoll angelegten Landschaftsgartens gehören das „Königshäuschen“, die alte Königslinde auf deren Hochsitz der König zuweilen frühstückte, der maurische Kiosk mit dem Pfauenthron, das marokkanische Haus sowie die Hundingshütte. 

Ein „Sesam-öffne-dich-Felsen“ führt zu einer künstlichen Grotte mit Wasserfall und See. Die Grotte konnte beheizt und elektrisch beleuchtet werden. Auf dem See wurden künstliche Wellen erzeugt. Modernste Technik, um die königlichen Träume zu verwirklichen!

Linderhof 12
82488 Ettal
Tel.: 08822 92030
https://www.schlosslinderhof.de/

Das Museum der bayerischen Könige

In traumhafter Landschaft zu Füßen der Königsschlösser gelegen, beherbergt das einstige Grandhotel Alpenrose das Museum der bayerischen Könige. Die Ausstellung beleuchtet die Geschichte des Hauses Wittelsbach von ihren Anfängen im 12. Jahrhundert bis heute und fokussiert insbesondere das Leben und Wirken König Maximilians II. und seines Sohnes Ludwig II.

Die Besucher können individuell mit einem Audioguide in acht Sprachen und in aller Ruhe die Ausstellung entdecken. Das aktuelle Veranstaltungs- und Führungsangebot entnehmen Sie bitte der Homepage:

Museum der bayerischen Könige
Alpseestr. 27
87645 Hohenschwangau
Tel.: 08362-926464-0
info@museum-hohenschwangau.de