Kinder tragen Rüstungen auf Kinder tragen Rüstungen auf

highline179 und Burg Ehrenberg in Reutte in Tirol

20 km von Füssen nach Reutte

Im angrenzenden Tirol, genauer gesagt in Reutte, lassen zwei Attraktionen aufhorchen. Nur etwas für Schwindelfreie ist die mehr als 400 Meter lange Hängebrücke über das Tal, während in der Burgenwelt Ehrenberg das Mittelalter zum Leben erwacht.

highline179

Was für Pisa der schiefe Turm, für Wien der Stephansdom und Berlin das Brandenburger Tor ist, ist für Reutte die längste Hängebrücke der Welt „highline179“. Ein Alleinstellungsmerkmal der besonderen Art welches seinen Eintrag in das Guinness Buch der Rekorde im Tibet Style gefunden hat. Mit einer Brückenlänge von 406 Metern ist sie die derzeit längste Brücke in diesem Baustil.

Die Brücke ist so konzipiert, dass sie ganzjährig begehbar ist. Sie verbindet die beiden Burgenareale der Ruine Ehrenberg mit dem Fort Claudia. Über der Klause erreicht die Brücke eine maximale Höhe von 114 Metern. Die Gehwegbreite mit Gitterrostausführung beträgt 1,2 Meter. Gehalten wird sie von vier Trageseilen mit je 60 mm Durchmesser. Zur Erreichung der geforderten Sicherheit werden 8 Felsanker mit je 25 Meter in den Boden gesetzt. Das Eigengewicht der Hängebrücke wird mit 77 Tonnen angegeben. Durch die LED Beleuchtung der Handläufe wird die Brücke auch in der Nacht weithin sichtbar sein. Aus Sicherheitsgründen dürfen sich gleichzeitig auf der Brücke maximal 500 Leute befinden. Dies wird durch die beidseitigen Drehkreuzanlagen geregelt.

Auf den Grundmauern einer Historischen Kanonenstellung befindet sich außerdem ein Fotoshooting Point. Dieser Aussichtspunkt liegt nahe der Hängebrücke und ermöglicht einen spektakulären Blick auf Ehrenberg und den Reuttener Talkessel. Ein naturnaher Wandersteig führt auch weiter zum Fort Claudia . Dort mündet der Wanderweg in die bestehende Wegstruktur ein und kann auch als Rundweg benützt werden.

Während der Öffnungszeiten können Tickets im Besucherzentrum des Burgenensembles erworben werden. Außerhalb dieser Zeiten stehen entsprechende Automaten für den Ticketerwerb zur Verfügung. Die administrative Abwicklung erfolgt über den Verein Europäisches Burgenmuseum.

Burg Ehrenberg

In der Burgenwelt Ehrenberg in Tirol erwartet Sie ein wahrer Kulturschatz. Die alten Gemäuer beherbergen Geschichten aus über 700 Jahren. Reisen Sie zurück ins Mittelalter und begeben Sie sich auf die Spuren der Ritter!

Streng genommen ist Burg Ehrenberg keine echte Burg. Viel mehr besteht Ehrenberg aus einzelnen Teilen eines mächtigen Burg- und Festungsensembles aus dem 12. Jahrhundert. Einst große Verteidigungsanlage und wichtige Zollstation für den Handel zwischen Nord und Süd, heute beliebtes Ausflugsziel für jährlich tausende Besucher.

Die Burgenwelt Ehrenberg setzt sich aus vier Elementen zusammen:

  • Ruine Ehrenberg: ehemalige Burg Ehrenberg & Mittelpunkt der Anlage
  • Festung Schlosskopf: Schaufestung mit Aussichtsplattformen & Türmen
  • Festung Klause: diente als Talsperre sowie Zollstation, heute befindet sich ein Erlebnismuseum in den intakten Teilen der Klause
  • Fort Claudia: Teil des damaligen Sperrfestungssystems

Wanderung Burg Ehrenberg

Nah der Gemeinde Reutte bietet die Burgenwelt eine außergewöhnliche Kombination von Kultur und Natur. Die Festungsanlage lässt sich zu Fuß erkunden und lädt zu gemütlichen Wanderungen ein. Historische Kulturstätten und der atemberaubende Ausblick auf die Naturkulisse Tirols machen das Wandererlebnis einzigartig. Ab der Klause erreichen Sie die Burgruine in etwa 30 Minuten, die Festung Schlosskopf und Fort Claudia in 60 Minuten. Ein besonderes Highlight der Wanderung ist die längste Hängebrücke der Welt: „highline179“. In Schwindelerregender Höhe verbindet die Brücke Burg Ehrenberg und das Fort Claudia. Ein absolutes Muss für alle Adrenalinjunkies!

Ritterspiele Ehrenberg

Besonders beliebt sind die jährlichen Ritterspiele die jedes Jahr Ende Juli in der Burgenwelt Ehrenberg ausgetragen werden. Die Ritter erwachen aus ihrem Jahrhundertschlaf und kehren in die verlassenen Ruinen zurück! An drei Tagen verzaubern Sie Schausteller mit beeindruckenden Ritterturnieren, der historischen Schlacht um Ehrenberg sowie einer großen Parade. Der Mittelaltermarkt lockt mit außergewöhnlichen Handelswaren und kulinarischen Spezialitäten. Zum Abschluss der Ritterspiele Ehrenberg erwartet Sie ein großes Klangfeuerwerk.

Öffnungszeiten Burg Ehrenberg

Das Besucherzentrum mit Tickets und Shop hat täglich von 09:00 - 18:00 Uhr geöffnet. Im Winter gelten verkürzte Öffnungszeiten von 10:00 - 16:00 Uhr.

ACHTUNG: Während der Betriebsruhe sind die Tickets an Automaten vor dem Infozentrum an der Klause, am Brückenportal West (Burgruine) oder Brückenportal Ost (Fort Claudia) erhätlich.

Das Museum der besonderen Art zum Thema „Dem Ritter auf der Spur“ öffnet seine Pforten täglich von 10:00 - 18:00 Uhr bzw. 10:00 - 17:00 Uhr im Winter.

 

Eintrittspreise und Anfahrt: Burgenwelt Ehrenberg

Der Zugang zu den einzelnen Teilen der Burgenwelt Ehrenberg ist kostenfrei. Lediglich der Eintritt ins Museum der Klause erfordert einen kleinen Unkostenbeitrag.

  • Erwachsene ab 16 Jahre: 8,00 €
  • Kinder 5 - 15 Jahre: 4,20 €
  • Familie Eltern + Kind(er): 19,00 €
  • Ermäßigt Schüler/Studenten/ Lehrlinge, Senioren ab 60 Jahren, 
    Menschen mit Behinderung
    (gegen Vorlage eines gültigen Ausweises) : 6,50 €

Anfahrt vom Altstadthotel zum Hechten: In nur 20 Minuten erreichen Sie die Burgenwelt Ehrenberg bei Reutte über die A7 und die Fernpassstraße B179.