fuessen-rad-tourismus-und-marketing-gerhard-eisenschink fuessen-rad-tourismus-und-marketing-gerhard-eisenschink

Radfahren im Urlaub im Allgäu

1500 Kilometer laden zum Fahrrad fahren ein

Der Allgäuer Königswinkel rund um Füssen ist ein Paradies für Genussradler.

MTB Urlaub im Allgäu

Mit ihrem 1500 Kilometer langen, perfekt ausgeschilderten Streckennetz und unzähligen Rundwegen ist die Region Füssen ein El Dorado für Radler. Ob sportlich ambitioniert oder lieber genussvoll: Die voralpine Landschaft bietet für jeden Radlertyp die passende Route.

Zu den beliebtesten zählt die 32 Kilometer lange Tour um den idyllischen Forggensee.
Mit der Via Claudia Augusta, dem Bodensee-Königsee-Radweg und der Romantischen Straße schlängeln sich die reizvollsten Fernradwege durch die Voralpenlandschaft.

Mountainbiken in Füssen

Auch Mountainbiker können sich in Füssen auf jede Menge Glücksgefühle freuen.
Auf Sie warten gut beschilderte Radtouren durch Wälder, zu Aussichtspunkten und einladenden Berghütten der umgebenden Alpenwelt.

Fahrradfreundlich urlauben im Altstadthotel "Zum Hechten" - das „Bett & Bike“ Hotel

Füssen ist ein idealer Etappen- aber vor allem auch Standort für Radurlauber. Im "Bett & Bike"-zertifizierten Altstadthotel "Zum Hechten" finden Sie Ihre perfekte Ausgangsbasis!

Sorgenlos vom Rad ins Bett! Wir gehören zu den vom ADFC zertifizierten fahrradfreundlichen Gastbetrieben in Deutschland. Bei uns im Radhotel sind Radfahrer herzlich willkommen. 

Genuss-Radeln in Füssen

Ob Genussradeln oder eine Radtour mit Kindern: Im Fahrradurlaub in Füssen im Allgäu ist alles möglich. Denn auf den sanft hügeligen und manchmal sogar komplett ebenen Strecken am Fuß der Berge sind Radler ganz genüsslich unterwegs. Natürlich stets mit Blick auf das Schloss Neuschwanstein vor der majestätischen Bergkulisse: Das ist königliches Genussradeln! 

"Mit dem Rad ins Bad" heißt eine Devise im Fahrradurlaub in Füssen. So wird auch die Radtour mit Kindern zum entspannten Spaß. Egal, ob Sie in Richtung Neuschwanstein, durch das Faulenbacher Tal oder zum Hopfen- und Weißensee radeln - die nächste Badebucht liegt stets auf dem Weg. Auch beliebt als Radtour Allgäu: der Emmentaler-Radweg im Ostallgäu. Hier liegen nicht nur vier Käsereien mit ihrem vorzüglichen Angebot auf der Strecke, sondern auch das Naturfreibad am Schwaltenweiher. 

Ganz lässig an einem Tag fährt sich der Radweg Forggensee inklusive Einkehr und Badestopps. Diese 32 Kilometer lange Radtour Allgäu besticht außerdem durch das nahezu durchgehende, beeindruckende Bergpanorama - das ist Genussradeln in jeder Hinsicht! Nehmen Sie sich Zeit für ein Picknick mit der gesamten Familie und genehmigen Sie sich einen unvergesslichen Sommerurlaubstag.

Variante E-Bike für entspannte Radtouren

Von See zu See, über sanfte Hügel, stets mit den Bergen im Blick - eine Radtour im Allgäu ist Genuss pur. Keine Angst vor dem einen oder anderen Anstieg muss man mit einem E-Bike haben. So wird der Fahrrad Urlaub zum Wohlfühl-Spaß. Dank der zentralen Lage des Altstadthotels "Zum Hechten" haben Sie Ausleihmöglichkeiten quasi direkt vor der Haustüre.

Das E-Bike fährt zwar nicht von allein, aber der umweltfreundliche Elektromotor unterstützt die Tretbewegung mit bis zu dreifacher Kraft. So bewältigen Genussradler selbst weite Strecken und steile Bergstraßen gelenkschonend und entspannt. Das ist Fahrrad Urlaub am Wohlfühlpuls der Zeit.

Eine Tour mit dem E-Bike ist ein Erlebnis für Jedermann - egal welchen Alters und welcher sportlichen Kondition. Das E-Bike ermöglicht, entspannt längere Strecken zu bewältigen oder eine Steigung ohne maximale Pulsfrequenz zu fahren - und das sogar umweltschonend. Die Bewegung bleibt, denn treten muss der Fahrer schon selbst. Die E-Bikes sind einfach zu handhaben, nach der kurzen Technik-Einweisung kann man ohne langes Üben aufsteigen und losfahren. Die Akkus reichen für eine Tour von 40 bis 60 Kilometern.

Aber bitte beachten Sie auch das höhere Gewicht eines E-Bikes, speziell bei Bergabfahrten, sowie die tendenziell höheren Geschwindigkeiten. Planen Sie immer ausreichend Reserven ein, wählen Sie die Strecken nach Fähigkeit, steigern Sie maßvoll und nehmen Sie Rücksicht auf andere. Sicherheit geht immer vor!

Radrunde Allgäu - der Radfernweg durchs Allgäu

Radurlaub nach eigenem Gusto gefällig? Kein Problem mit der Radrunde Allgäu - der Runde in die schönsten Ecken, welche 2013 eröffnet wurde. Denn anders als bei den bekannten Radfernwegen an Flüssen führt die Radrunde Allgäu nicht von Stadt A zu Stadt B. Wie in einem Baukastensystem können Sie sich den Verlauf selbst zusammenstellen.

Die Radrunde Allgäu führt als Rundweg auf 450 Kilometern quer durch das gesamte Allgäu. Dabei bieten sich beim Radfahren immer wieder Varianten, Abkürzungsmöglichkeiten oder Anbindungen an andere Radfernwege wie den Iller Radweg oder den Bodensee-Königssee-Radweg an. So vielfältig die Varianten der Radrunde Allgäu sind, so vielfältig ist auch die beim Radfahren durchquerte Landschaft des Allgäus. Mal flach, mal hügelig und oft vor wunderbarem Bergpanorama - auf dieser Runde wird Radfahren zum einmaligen Genuss.

Bodensee-Königsee-Radweg

Der Bodensee-Königssee-Radweg führt in West-Ost-Richtung durch das nördliche Voralpenland. Immer mit dabei: das wunderbare Bergpanorama. Wer sich nicht sicher ist, ob er den gesamten Bodensee-Königssee-Radweg in seinem Radurlaub fahren möchte, der kann auf der Etappe zwischen Nesselwang und Füssen reinschnuppern. Burgruinen, eine Wallfahrtskirche und königliche Aussichten auf das Schloss Neuschwanstein erwarten den Radler.