Kneipp-Erlebnisse in und um Füssen

Wussten Sie, dass Füssen Kneipp-Kurort ist?

Pfarrer Sebastian Kneipp wurde vor über 200 Jahren im Allgäu geboren, wo er die meiste Zeit seines Lebens wirkte. Auch in Füssen können Sie an vielen Stätten die Heilkraft des Wassers erleben.

Sebastian Kneipp – ein Pionier seiner Zeit

Kneipps Idee war die von der „inneren Ordnung“ – er begründete ein ganzheitliches Naturheilverfahren, das auf eine Balance von Körper, Geist und Seele abzielt. Ein Ansatz, der heute aktueller denn je ist. Sein Werdegang begann aus einem eigenen Leiden heraus. Lungenkrank und bereits von den Ärzten aufgegeben kurierte sich Pfarrer Kneipp selbst mit Bädern in der kalten Donau. Nach vielen Lehrjahren behandelte er auch andere mit Wasseranwendungen, eine Praxis, für die er belächelt und anfangs sogar bestraft wurde. Doch er ließ sich nicht beirren und feierte bald große Heilerfolge, u.a. bei der Bekämpfung der Cholera. Nach und nach entwickelte er sein Konzept der 5 Säulen, die Gesundheit ausmachen: Wasser, Bewegung, Ernährung, Kräuter und innere Ordnung.

Die Heilkraft des Wassers auf vielfältige Weise erfahren

In und rund um Füssen gibt es viele Möglichkeiten, sich dem Kneipp’schen Naturheilverfahren anzunähern. So finden Gesundheitsbewusste im gesamten Ortsgebiet öffentliche, kostenfrei nutzbare Kneipp-Erlebnisareale, die im Rahmen des Interreg-Förderprojektes „Lebensspur Lech“ noch bis Mitte 2022 ausgebaut werden. Wer möchte, unternimmt die Kneipp-Radrunde, die alle Kneipp-Stationen auf rund 26 Kilometern miteinander verbindet.

Kneipp’sche Erlebnisorte in der Kneippstadt Füssen

Nicht verpassen sollten Sie dabei die schwimmende Kneipp-Insel im Hopfensee. Zum Verweilen laden hier aber auch die bunten Gedankenbänke mit Kneipp’schen Zitaten und eine Kräuterspirale im Kneipp-Areal am Seeufer ein. Die Heilkraft des Wassers lässt sich außerdem bei einem Besuch der Kneipp-Wiese im Ortsteil Bad Faulenbach entdecken, wo die Kneipp-Anlagen mit einem neuen Trinkbrunnen, einer Kneippguss-Stelle und einem Ruheplatz am Bach erweitert wurden.

Viele Kneipp-Erlebnisse finden sich zudem am idyllisch gelegenen Weißensee: Neben dem Ruhepavillon am Seeufer gibt es dort ein neues Tret- und Armbecken, einen Bewegungsparcours, eine Wasserspielstelle für Kinder sowie einen weiteren idyllischen Ruheplatz am See. Neue Info-Stelen erzählen in allen Ortsteilen über die gesunden Ideen von Pfarrer Kneipp. Im Terrassengarten des Hohen Schlosses in Füssen zeigt beispielsweise eine Kneipp-Stele die Verbindung zwischen den Kräuterbeeten, die vor einigen Jahren nach alten Plänen der Benediktinermönche von St. Mang bepflanzt wurden, und der Kneipp’schen Phytotherapie und Ernährungslehre. Auch bei einem gemütlichen Spaziergang auf dem Besinnungsweg im Füssener Baumgarten begleiten die Zitate des Allgäuer Gesundheitspioniers.

Begeben Sie sich selbst auf die Spuren des Wasserdoktors und Kräuterpfarrers, wie Sebastian Kneipp auch genannt wird. Gerne reservieren wir ein Zimmer in unserem charmanten Altstadthotel „Zum Hechten“ für Sie.